Netzwerk Medienbildung gegründet

innerhalb der letzten Monate hat sich in Dresden das Netzwerk Medienbildung Dresden formiert. Am 24. Juni 2013 wurde die Geschäftsordnung für eine gelingende
Zusammenarbeit verabschiedet. Neben den Zielen Medienbildung, Medienkultur und Medienkunst zu fördern, wurde in die Geschäftsordnung die selbstgestellte Aufgaben
aufgenommen, ein beratendes Gremium für die Kinder- und Jugendhilfe und als FachAG Ansprechpartner in medialen Belangen zu sein.

„Es ist uns wichtig die medienbildnerischen Kompetenzen in der Stadt an einen Tisch zu bringen und bei Fragen sowie Bedarfen in puncto Medienbildung als kompetente
Ansprechpartner in Dresden zur Verfügung zu stehen.“ sagt Peg Koedel als Sprecherin des Netzwerkes.
Das Netzwerk Medienbildung Dresden (NMBD) setzt sich aus natürlichen Vertreter_innen von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe sowie der kulturellen Bildung zusammen. Beratend stehen dem NMBD Vertreter_innen des Jugendamtes und des Amtes für Kultur- und Denkmalschutz zur Seite.

Mit der Verabschiedung der Geschäftsordnung öffnet das Netzwerk jetzt seine Pforten für neue und interessierte Mitglieder. Die Kontaktaufnahme kann über die Sprecher Peg Koedel und Ralph-Torsten Lincke erfolgen und ist am Besten an die E-Mail-Adresse info@medienbildung-dresden.de des Netzwerkes zu richten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.